Es geht los | Schlossquartier
Wohnbauprojekt Schlossquartier Baustelle

Es geht los

Ambitionierten Bauprojekten, wie dem Wohnhausprojekt Schlossquartier, gehen Jahre an Planung voran. In direkter Nachbarschaft zum geschichtsträchtigen Schloss Esterházy entsteht ein Wohnprojekt, das Wohnen in Eisenstadt neu definiert. Die geplante Anlage umfasst vier Gebäude – bei deren Konzeption wurde größter Wert auf Nachhaltigkeit und hochwertige Ausstattung gelegt. Der architektonische Entwurf des Schlossquartiers wurde von dem renommierten Architekturbüro Hohensinn aus Graz erstellt.

Von der ersten Idee über das Konzept bis hin zur konkreten Architektur und den zahllosen feinen Details der Planung sind die Herausforderungen schon lange vor dem ersten Spatenstich groß. Damit aus einer anfänglichen Vision Realität werden kann, braucht es nicht nur viel Zeit, sondern vor allem die intensive Zusammenarbeit von Spezialisten aus den verschiedensten Bereichen. Wenn dann die ersten Schritte zur tatsächlichen Realisierung gesetzt werden, ist das für das gesamte Team ein Grund zum Feiern. Damit etwas Großes entstehen kann, muss aber zuerst das Alte weichen. In unserem Fall bedeutet dies, dass, bevor wir mit den ersten Bauarbeiten beginnen können, zuerst die Bestandsgebäude auf dem Grundstück abgerissen werden müssen.

Aus Alt mach Neu

Ein Gebäude zu errichten, ist eine große Herausforderung – eines abzureißen, ist allerdings ebenfalls nicht zu unterschätzen. Zum Glück gibt es für diese Aufgabe starkes Gerät. Der erste Bagger ist bereits auf dem Gelände angelangt und hat seine Arbeit dort aufgenommen, wo schon bald mit den Bauarbeiten für das Schlossquartier begonnen werden soll. Schritt für Schritt werden die bestehenden Gebäude nun abgetragen. Wir versuchen, die Abrissarbeiten für die direkte Umgebung so wenig belastend wie möglich zu gestalten. Ganz lassen sich Lärm und Staub bei einem Abriss dieses Umfanges aber natürlich nicht vermeiden. Die Brücke, die zwei der alten Gebäudeteile verbunden hat, wurde nun schon gänzlich entfernt – etwa hier wird der moderne Konferenzbereich des Hotels Paul entstehen. Während in den kommenden Monaten alle Bestandsgebäude – eines nach dem anderen –  auf dem Grundstück abgetragen werden, fiebern wir bereits dem Baustart entgegen. Der Abschluss der Abrissarbeiten ist für März 2020 geplant. Danach wird alles vorbereitet, um mit den ersten Bauarbeiten für das Schlossquartier zu beginnen. Wir halten Sie über unsere Fortschritte weiter am Laufenden. Besuchen Sie dazu einfach regelmäßig diese Seite und begleiten Sie dieses für Eisenstadt richtungsweisende Projekt von der Errichtung der ersten Fundamente bis hin zur Eröffnung.